Miteinander stärkt man den Tourismus

„Wissen und Kompetenz sollen sich bündeln”, so heißt es. Und so hieß es auch vor gut 2 Jahren, als sich Feratel und easybooking entschlossen haben, gemeinsam die Interessen des österreichischen Tourismus mit ihren gebündelten Stärken nach vorne zu bringen. Ein Meilenstein im österreichischen Tourismus, wenn man bedenkt wie viele Firmen anstatt miteinander gegeneinander arbeiten.

Rückblickend auf die letzten 2 Jahre kann man aus dieser Partnerschaft folgende Schlussfolgerungen ziehen:

  • easybookings JULIA wurde von über 2000 Vermietern in Regionen, die mit Feratel arbeiten, erworben
  • Es fanden (und finden) unzählige gemeinsame Präsentationen, Meetings und Absprachen statt um nicht nur dem Vermieter sondern auch den Tourismusregionen unterstützend zur Seite zu stehen
  • Die Partnerschaft bringt nicht nur easybooking und feratel etwas, sondern auch dem Vermieter: und zwar ein Produkt, welches die Stärken beider Anbieter vereint hat. Dies geschieht dank integriertem Anfragepool in JULIA, automatischer Versendung der regionalen Events in JULIA, Abgleich der Verfügbarkeiten und
  • Einem neuen, gemeinsames Produkt: dem Deskline Channelmanager, der für den Vermieter im Webclient von Feratel einen integrierten Channelmanager anbietet!

Unter dem Gesichtspunkt, dass Feratel momentan österreichischer Vorreiter in Drohnenaufnahmen ist und easybooking Module wie die “Gästebewertung”, welche Bewertungen der Gäste vom Hotelier ermöglicht, stellt sich hier die Frage: auf welche Innovationen und touristische Fortschritte können wir in 2 weiteren Jahren dank der Partnerschaft von Feratel und easybooking, zurückblicken? und vor allem: was sagen Feratel und easybooking über Ihre Zusammenarbeit? Sehen Sie selbst:

Destination Camp 2016 #dchh16